Ulmer Jagd- und Fischerei hatte 24.000 Besucher

Allgemein, Ulm / Neu-Ulm Montag, 13. Februar - 2017 11:40

Volle Hallen und ein Besucherplus von sieben Prozent. Die Macher der gestern in Ulm zu Ende gegangenen Messe „Jagd und Fischerei“ sind voll zufrieden. Ihr neues Konzept, Jagd- und Fischereivereine direkt einzuladen, ist aufgegangen. Die Messe zählte rund 24 0000 Besucher. Einige kamen sogar aus Österreich und der Schweiz.

Meldung vom 10.02.2017:

Auf dem Ulmer Messegelände läuft ab heute die „Jagd- und Fischereimesse“. 250 Aussteller zeigen bis zum Sonntag Trends und Neuheiten. Tierschützer kritisieren die Messe und bezeichnen das Angeln und Jagen als „Hobbytöten“. Unbekannte hatten im Vorfeld einige Messe-Plakate mit „Abgesagt“ oder „Blödsinn“-Schildern überklebt. Die Messe findet aber definitiv statt.

Foto: Archiv

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: