Unfassbar! 17-Jährige erfindet Sex-Attacke

Allgemein, DONAU 3 FM Region, Günzburg, Polizeimeldungen Mittwoch, 7. Juni - 2017 16:39

Warum hat sie das getan? Nach der vorgetäuschten Sex-Attacke auf eine 17-Jährige im Landkreis Günzburg sind noch viele Fragen offen. Das Tatmotiv ist weiter unklar, die Ermittlungen in der Sache laufen noch. Die junge Frau hatte zunächst behauptet, Mitte Mai von einem Unbekannten stundenlang festgehalten und misshandelt worden zu sein. Erst in ihrer Vernehmung verstrickte sich die junge Frau in Widersprüche. Die Auswertung von Spuren bestätigte das, teilte die Kripo Neu-Ulm heute mit.

Stand 14 Uhr:

Es klingt grausam, ist aber alles frei erfunden! Mitte Mai wird eine 17-Jährige in Leipheim in ein Auto gezerrt und nach Burgau gefahren. Ein Unbekannter hält die junge Frau stundenlang fest und misshandelt sie. Nach ihrer Befreiung fährt sie mit dem Zug nach Günzburg und bricht dort in einer Unterführung zusammen. Nun steht fest: die Sex-Attacke ist nur vorgetäuscht. Die 17-Jährige verstrickt sich bei der Vernehmung in Widersprüche. Gegen sie läuft nun ein Strafverfahren, auch das Jugendamt wird informiert. Das Tatmotiv ist noch unklar, weitere Ermittlungen laufen.

Foto: Ralf Zwiebler – Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: