Wohnaus-Explosion: Experten suchen nach Ursache

Alb-Donau-Kreis, Allgemein, DONAU 3 FM Region, Polizeimeldungen Dienstag, 22. Oktober - 2019 9:53

Nach dem Feuer in einem Wohnhaus in Langenau wollen Spezialisten des Landeskriminalamts heute nach der Ursache suchen.

Bislang gehen sie von einer Gasexplosion aus. Die zwei Bewohner, ein 35-jähriger Mann und eine 50 Jahre alte Frau, schweben weiter in Lebensgefahr. Das Haus ist unbewohnbar und einsturzgefährdet.

Meldung vom 21.10.2019:

Im Alb-Donau-Kreis hat es heute ein Unglück gegeben: In Langenau stand am Mittag ein Wohnhaus nach einer Explosion in Flammen.

Die Feuerwehr geht bisher davon aus, dass eine Gasflasche explodiert ist. Danach ging das ganze Haus in Flammen auf!

Zwei Menschen wurden bei dem Unglück lebensgefährlich verletzt in eine Münchener Spezialklinik geflogen. Die Ursache für das Drama steht noch nicht ganz fest.

Das schreibt die Polizei:

Gegen 12 Uhr rief ein Zeuge die Rettungskräfte. Es brannte ein Wohnhaus. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Die Hausbewohner verletzten sich bei dem Brand lebensgefährlich. Rettungshubschrauber flogen den 35- und die 50-Jährige in ein Krankenhaus.

Ersten Erkenntnissen zufolge soll es in dem Haus zu einer Explosion gekommen sein. Das Gebäude ist nicht mehr bewohnbar. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 200.000 Euro. Die Kriminalpolizei (0731/1880) hat nun die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Fotos: Ralf Zwiebler

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: