Zwei Angler fischen verrostete Pistole aus der Iller

Allgemein, Polizeimeldungen, Ulm / Neu-Ulm Mittwoch, 12. Juni - 2019 15:33

Zwei ahnungslose Angler haben eine Pistole aus der Iller gefischt.

Passiert ist das an der sogenannten Illerspitze, wo die Iller in die Donau mündet. Laut Polizeibericht staunten die Fischer nicht schlecht, als die schwarze, stark verrostete Pistole am Haken hing. Um was es sich für eine Waffe genau handelt und woher sie überhaupt stammt, ist unklar.

Hier die Original-Pressemitteilung:

NEU-ULM. Am Dienstagvormittag war ein 65 -Jähriger zusammen mit einer weiteren Person beim Angeln an der sogenannten Illerspitze. Dabei handelt es sich um die Örtlichkeit, an der die Iller in die Donau mündet. Als der Fischer gegen 9 Uhr seine Angel aus dem Wasser zog, staunte er über einen sehr außergewöhnlichen Fund. An seinem Angelhaken befand sich eine schwarze stark verrostete Pistole. Diese brachte er sofort in seine Wohnung, wo eine Polizeistreife diese später sicherstellen konnte. Um was es sich für eine Pistole genau handelt und woher sie stammt wird derzeit von der Polizeiinspektion Neu-Ulm geklärt.
(PI Neu-Ulm)


Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: