Ausstellung: Perücke, Kopftuch, Ordenstracht

Ausstellung, Führung, Museum Montag, 22. Juli - 2019 0:00

Lade Karte ...

Datum
Montag - 22.07.2019 - Sonntag - 08.09.2019
00:00 - 23:59

Veranstaltungsort
Stadthaus Ulm

Kategorie


Das Stadthaus wirft einen neugierigen Blick auf Formen der weiblichen Kopfbedeckung im Islam, Christentum und Judentum. Denn gemeinsam ist den drei Religionen, jeder auf ihre Art, eine Vorstellung von weiblicher Sittsamkeit, die mit einer Verhüllung körperlicher Reize einhergeht.
Drei miteinander im Dialog stehende Teile bilden die Ausstellung.

Noch bis zum 08. September:

Zunächst: Cherchez la femme, eine Übernahme aus dem Jüdischen Museum Berlin in Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Museum Franken in Fürth. Ob regelkonformer Islam oder Kulturmusliminnen, Religion als Privatsache oder Kopftuch als Zeichen kultureller Selbstbestimmung – Frauenstimmen aller Richtungen finden in der Schau Beachtung. „Cherchez la femme“ ist ein Plädoyer für gegenseitiges Kennenlernen und Toleranz. Gezeigt werden Videos, Skulpturen, textile Objekte und Fotografien zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler wie Nilbar Güreș, Rozbeh Asmani, Mandana Moghaddam, Andi Arnovitz, Sigal Adelman und vielen mehr sowie Kopfbedeckungen aus den Beständen des Jüdischen Museums Berlin.

Zum Zweiten werden Schülerinnen und Schüler des Ulmer Hans und Sophie Scholl-Gymnasiums in die Ausstellung eingebunden. Unter dem Titel Aus meiner Sicht – Ulmer Musliminnen, Christinnen und Jüdinnen im Porträt führen sie Interviews mit Ulmerinnen, auch Mitschülerinnen, und dokumentieren deren jeweilige Haltung zu der Frage der Haarbedeckung sowie freilich auch zum unbedeckten Haar.

Nur noch bis zum 18. August:

Der dritte Teil der Ausstellung ist eine Fotoserie der aus der Schweiz stammenden, in Paris lebenden Fotografin Laurence von der Weid. Sie ermöglicht mit En attendant l’Éternité Einblicke in das Alltagsleben von Benediktinerinnen, die sie über zehn Tage begleitete. Daraus entstand diese respektvolle Fotoserie, die den Grat des Lebens zwischen Idylle und Askese zeigt.

Außerdem wird am 08. August eine Führung durch die Ausstellung mit Dr. phil. Andrea El-Danasouri angeboten. 3,50 € / Kinder 1,50 € (ab dem 2. Kind einer Familie 0,50 €), Anmeldungen unter 0731 161 7700 oder stadthaus@ulm.de. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.



Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: