Ausstellung: Unser Leben – süßsauer serviert

Ausstellung Montag, 3. Februar - 2020 0:00

Lade Karte ...

Datum
Montag - 03.02.2020 - Sonntag - 22.03.2020
00:00 - 23:59

Veranstaltungsort
Stadthaus Ulm

Kategorie


Heike Sauer wurde als Tochter ihrer Eltern geboren und wuchs in den endlosen Weiten Schwabens auf. Nach dem Abitur ging sie an die Iwanson International School of Contemporary Dance in München, um Bühnentänzerin und Tanzpädagogin zu werden. Ein ramponiertes Knie beendete ihre Tanzkarriere, also machte sie nach den stummen Jahren des Tanzens einfach den Mund auf, kleidete sich in Rosa, nannte sich Marlies Blume und redete, wie ihr der Schnabel gewachsen ist, auf Schwäbisch nämlich. Seit über 20 Jahren geht das schon so. Mit Ariane Müller heimste sie Preise ein, trat mit Martin Wangler (alias Fidelius Waldvogel) auf und nicht zuletzt mit Hanna Münch als „Münch & Sauer“.
Der rosarote Faden: schwarzer Humor, Gesellschaftskritik und gerne ein bisschen Kitsch. Damit schließt sich der Kreis zur Ausstellung. Sauer sammelt „Gruschd“, um daraus Kunstobjekte zu machen. „KunstKitsch“ nennt sie ihre bunten Szenerien liebevoll – oder „Gruschd-Upcycling“.

Ganz so unbedarft kitschig-bunt wie es klingt, bleibt es selten: Mitunter bleibt dem Betrachter das Lachen im Halse stecken. Wie im Kinderkaufladen voller Kriegsspielzeug. Hinter der bunten Nippes-Fassade ihrer Werke lauern die Satire und manchmal auch der bitterböse Humor.

Aus dem Leben klaubt Sauer ihr Material zusammen, Unliebgewonnenes, Aussortiertes, Verworfenes. Neu arrangiert bekommen wir es nun in dieser Ausstellung wieder serviert, das Leben. So wie es eben ist: süßsauer.



Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: