Der Schwanensee/ Bolschoi Ballett Belarus

Ballett, Familie, Für Kinder, Kinder, Sport / Tanz, Tanz, Theater Dienstag, 15. Januar - 2019 19:30

Lade Karte ...

Datum
Dienstag - 15.01.2019
19:30 - 21:30

Veranstaltungsort
Congress Centrum Ulm

Kategorie


Bolschoi Ballett Belarus mit „Der Schwanensee“ am 15. Januar im Ulmer Congress Centrum

Auch in diesem Winter ist das renommierte „Bolschoi Ballett“ des Staatstheaters für Oper und Ballett Belarus wieder auf Tour und präsentiert am Dienstag, 15. Januar, um 19.30 Uhr in Ulm im Congress Centrum mit Tschaikowskys „Schwanensee“ das schönste und bekannteste aller Ballettmärchen.
Nur wenige Ballettcompagnien stehen wie die Bolschoi Ballette in ihrer Besetzung an Startänzern, mehrfach preisgekrönten Goldmedaillen und Grand Prix Gewinnern internationaler Tanzwettbewerbe für die Bewahrung der russischen Kultur und Tradition, die durch höchste Qualität Weltruhm erlangt. Bei Bolschoi Balletten kann man sicher sein, dass das russische Erbe nicht durch fremde Eingriffe verunstaltet wird, dies um so mehr bei den Ballettwerken Tschaikowskys.
Als der russische Komponist Peter Iljitsch Tschaikowsky vor etwas mehr als 100 Jahren starb, hinterließ er ein Werk, das heute noch lebendig ist: die weltberühmten Ballette „Schwanensee“, „Nußknacker“ und „Dornröschen“, die Opern „Eugen Onegin“, und „Pique Dame“ sowie viele Symphonien und zahlreiche weitere Kompositionen. Insbesondere der „Schwanensee“ ist bis heute das Glanzstück des klassischen Ballett-Repertoires.
Schwanensee erzählt die traurig-schöne Liebesgeschichte von Prinz Siegfried und Odette, die von dem Zauberer Rotbart in die Königin der Schwäne verwandelt wurde und nur durch die beständige Liebe eines Mannes erlöst werden kann. Wie in keinem anderen Ballettstück wird im „Schwanensee“ der Zauber des Märchens auf der Bühne beschworen. Wenn die Schwäne zu Tschaikowskys wunderbarer Musik über die Bühne schweben, fühlt man sich in eine Traumwelt versetzt.
Die zahlreichen Höhepunkte, zu denen auch die Charaktertänze, Solo-Variationen, die Pas de deux Siegfrieds mit dem weißen Schwan im 1. Akt und mit dem schwarzen Schwan im 2. Akt gehören, sowie die schillernde Pracht vom Bühnenbild und die mit mehr als 1000 sündhaft teuren Swarovski-Kristallen verzierten Kostüme schaffen eine organische Einheit, die dieses vitale Meisterwerk voller Romantik und Lebensfreude vervollständigt, so dass der Besuch dieses Ballettereignisses lange in Erinnerung bleiben wird.

 

Infos:

Karten gibt es bei den Geschäftsstellen der Tageszeitungen, bei allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.swp.de/ticketshop

sowie am Veranstaltungstag ab 18.30 Uhr an der Abendkasse.
Ticket-Hotline: 07 31 / 156 855
Rollstuhlfahrerplätze und Eintrittskarten für Menschen mit 100% Schwerbehinderung und gleichzeitiger Notwendigkeit einer
Begleitperson sind ausschließlich beim Veranstalter Provinztour unter Tel. 07139/547 oder ticket@provinztour.de erhältlich.
Kinder unter drei Jahren haben auch in Begleitung eines Erwachsenen keinen Zutritt.



Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: