Trauermarsch in Heidenheim

Galerie, Mediathek Samstag, 8. September - 2012 20:08

Ein kleines Meer aus Fackeln und viele Tränen – die Stadt Heidenheim hat ein Zeichen gegen Gewalt gesetzt. Eine Woche nach der tödlichen Messerattacke auf den 22-jährigen Stefan aus Heidenheim hat ein Freund des Opfers einen Trauermarsch organisiert. Familie und Freunde des Opfers zogen vom Pressehaus der Heidenheimer Zeitung, wo der Streit zwischen Opfer und Täter begann, hin zum Tatort. Auch Oberbürgermeister Bernhard Ilg hat eine Rede gehalten.

 

[nggallery id=105]


Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: