Baden, trinken und putzen.

Service Dienstag, 23. Juli - 2019 14:22

Nicht nur wir Menschen brauchen Wasser – Besonders wenn es so richtig heiß ist, kühlen wir uns gerne mal mit einem Sprung ins kühle Nass ab. Aber auch für Tiere ist es gefährlich, wenn sie an kein Wasser kommen.

Durch das anhaltend milde Klima sind die natürlichen Wasserquellen wie Pfützen oder Gräben schnell mal ausgetrocknet. Mit nur wenigen Handgriffen und geringem Aufwand könnt ihr den Tieren im Garten helfen die nächsten Tage gut zu überstehen – außerdem ist die Vogeltränke gleichzeitig noch eine tolle Deko.

Vogeltränke – die Facts

    • Ganz wichtig ist es, wenn man eine Tränke aufstellt, sie an dem richtigen Platz zu positionieren. Denn wenn die Vögel trinken, sich putzen oder dort baden, sind sie eine leichte Beute für andere Tiere. Der Platz soll also für Vögel gut einsehbar sein.
    • Ein einfacher Blumen-Untersetzer reicht dafür schon aus. Natürlich gibt es auch Vogeltränken in Märkten zu erwerben. Die Tränke sollte idealerweise nicht tiefer als 5 cm sein.
    • Wichtig dabei ist, dass die Oberfläche nicht zu rutschig ist und dass es keine scharfen Ränder gibt, auf denen die Vögel nicht landen können.
    • Sitzplätze können mit flachen Steinen geschaffen werden.
    • Das Wasser sollte täglich gewechselt werden, denn in kleinen Wasserstellen können sich bei Hitze schnell tödliche Krankheitserreger vermehren.
    • Die Reinigung des Trinkbeckens ist simpel. Kochendes Wasser und eine Bürste reichen völlig aus.

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: