Kinonews 05.12.19: Le Mans 66 – Gegen jede Chance

Service Donnerstag, 5. Dezember - 2019 15:51

Diese Woche gibt’s keinen Neu-Start im Kino, deshalb hat sich unser Film-Experte Marcus Oesterle nen Streifen angeschaut, der schon ein paar Wochen läuft. Und das war anscheinend genau die richtige Entscheidung…

„Le Mans 66 – Gegen jede Chance“ ist meiner bescheidenden Meinung nach einer der besten Filme des Jahres geworden! In den USA heißt der Film „Ford v Ferrari“, und das beschreibt eigentlich schon die Geschichte. Henry Ford II hat das Familiengeschäft seines Großvaters Anfang der 1960er Jahre übernommen. Für ihn arbeitet der ehemalige Rennchampion und Ingenieur Carroll Shelby (gespielt von Matt Damon).  Der hat einen Plan: Weil Ferrari seit Jahren den Rennzirkus dominiert, will Ford endlich was dagegen setzten. Deshalb soll’s ein neues Auto richten. Mit dem britischen Rennfahrer Ken Miles (gespielt von Christian Bale) arbeiten sie an einem neuen Rennwagen. Miles ist aber wegen seiner Sturheit berüchtigt und hat auch noch seine eigenen Probleme….

Ich liebe diesen Film! Und das, obwohl ich Autorennen furchtbar langweilig finde. Aber Matt Damon und Christian Bale reißen’s echt raus! Dabei gibt‘s bis 20 Minuten vor Film-Ende nur zwei Rennszenen. Aber die beiden sind dafür saugeil inszeniert, die Kamera ist immer ganz nah dran an den Karren – alles extrem gut gemacht. Und obwohl der Film zweieinhalb Stunden geht, war er zu keiner Sekunde langweilig, ist teilweise sehr lustig, am Ende musste ich weinen – genau so muss Kino sein.

Von mir gibt’s 5 von 5 Punkten für Le Mans ‚66, ein Rennsportfilm auch für Nichtrennsportler – jetzt im Kino.


Die Kinonews wurden Ihnen präsentiert von: 


Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: