Kinonews 08. August: Benjamin Blümchen

Service Freitag, 9. August - 2019 10:10

Groß, grau und gemütlich – dieser sprechende Elefant muss nicht groß vorgestellt werden. Die Zeichentrickserie von „Benjamin Blümchen“ gibt’s schon seit ’ner Weile, aber ganz neu ist jetzt der Kinofilm. DONAU 3 FM Moderator Felix Achberger hat ihn sich für Sie angeschaut.

Ja, Benjamin ist im Jahr 2019 voll digital animiert. Es werden sowohl die jungen Benjamin Blümchen Fans bedient, als auch die alten Hasen wie ich, die noch Stunden vor dem Kassettenrecorder verbracht haben. Benjamin ist im Film umringt von Schauspielglößen wie Uwe Ochsenknecht und Heike Makatsch.

Darum gehts: Otto kann es kaum erwarten, die kommenden Ferienwochen mit seinem besten Freund Benjamin Blümchen im Neustädter Zoo zu verbringen. Allerdings ist seine gute Laune etwas getrübt durch die Sorgenfalten von Zoodirektor Herr Tierlieb, der dringend Geld für die anstehenden Reparaturarbeiten im Zoo benötigt. Eine Tombola soll’s richten! Mitten in die Feierlichkeiten platzt der Bürgermeister von Neustadt dann mit einer Ankündigung: Er hat die gewiefte Zora Zack (Heike Makatsch) engagiert, um den Zoo zu modernisieren und zum neuen Prestige-Objekt von Neustadt zu machen. Und die emsige Fachfrau fackelt nicht lange: Erst wickelt sie Benjamin mit seinen geliebten Zuckerstückchen um den Finger – er soll das neue Werbegesicht der Kampagne werden – dann rollen erste Baukräne an. Doch in Wirklichkeit hat Zora Zack ein ganz anderes Ziel. Ob Otto, Benjamin und die anderen Zoobewohner ihr rechtzeitig auf die Schliche kommen, um ihre Pläne zu verhindern?

Benjamin Blümchen ist ein netter Kinderkinofilm. Nicht unbedingt was für Erwachsene und Nostalgiker, weil das Zielpublikum doch sehr jung ist. Aber ihre Kids werden sich prächtig amüsieren, da bin ich mir sicher.


Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: