Kinonews 23. Mai: John Wick: Kapitel 3

Service Donnerstag, 23. Mai - 2019 17:09

Im Kino macht die Superhelden-Schwemme grad Pause und das ist gut so, denn das schafft Platz für knallharte Erwachsenen-Action. Keanu Reeves ist als John Wick wieder auf Gangster-Jagd und Schlaumeier und Kino-Experte Marcus Oesterle weiß, ob sich dieser 3. Teil lohnt.

Wir erinnern uns: vor 4 Jahren hat der 90er-Action-Star Keanu Reeves ein fulminantes Comeback gefeiert. Als Killer mit nem Faible für kleine Hunde ist er mittlerweile auf der Flucht, denn: Er hat gegen den Untergrund-Kodex verstoßen und einen Bösewicht in einer Umbringfreien Zone – nun ja – umgebracht. Jetzt sind 14 Millionen Dollar Kopfgeld auf ihn ausgesetzt. Und das würde er gerne wieder wegbekommen. Dabei soll ihm seine alte Freundin Sofia helfen. Auf seinem Weg dahin schlitzt und ballert sich John Wick durch Unmengen an Gangstern.

Leute: was für ein Fest! Der 3. Teil ist das filmische Äquivalent zu ner Dampframme, denn bis auf ein paar belanglose Dialogszenen gibt der Film von Anfang an Vollgas. Dabei wird nicht nur geballert und geschlitzt: auch Tiere geben alles, um die Gegner auszuschalten. (Stichwort: Fass!) Das Ganze ist dabei überaus ästhetisch inszeniert, die Kamera wackelt nicht, der Schnitt ist ruhig und auch auf der größten Leinwand verliert man als Zuschauer nie den Überblick. Außerdem geben Keanu Reeves und Halle Barry in den Actionszenen ihr letztes Hemd und das zahlt sich aus: Der Film ist brachial, tut beim Zuschauen weh und macht gleichzeitigunglaublich viel Spaß! Ich geb 4 von 5 Punkten für John Wick Kapitel 3 – jetzt im Kino.


Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: