Lifehacks zum Geschenke verpacken

Service Donnerstag, 12. Dezember - 2019 13:23

Mal ehrlich: Da gibt man sich so viel Mühe mit der Auswahl der Weihnachtsgeschenke und dann wird man so unkreativ was das Verpacken angeht… Geschenke von Herzen verdienen einen kreativen Augenschmaus. Aber muss man da jedes Mal ein großes Bastelevent starten? Nein!

Wir zeigen euch ein paar nette Tricks und Lifehacks wie eure Geschenke praktisch und doch schmuckvoll verpacken könnt:

Als Basis für die Lifehacks braucht ihr meistens Back- oder Packpapier.

#1: Weihnachtsgeschenke mit Zweigen verzieren in 5 Minuten

 

Eine besonders einfache, aber sehr effektvolle Dekoration für Weihnachtsgeschenke sind immergrüne, winterliche Zweige, Kräuter, Gewürze, Blätter oder Beeren. Die finden sich im Wald, Supermarkt oder Blumenladen.

Einige Blätter wie die von der Eiche oder Ahorn haben Sie vielleicht schon im Herbst gesammelt und getrocknet? – Super! Die Blätter oder Früchte mit Goldspray einsprühen. Ein absolut edler Blickfang.

Um das in Packpapier eingepackte Geschenk doppelt oder mehrfach Wollschnüre, Kordel Dekoband oder eine Jute-Schnur mit einer kleinen Schleife umwickeln und schon ist die Verpackung fertig!

 

#2: Stifte raus, Pinsel eintauchen und selbst malen

Picassos und Da Vincis künstlerische Fähigkeiten  fließen nicht durch ihr Blut? Das macht nichts! Mit diesen einfachen Tipps werden selbst die Unkreativsten unter uns zu kreativen Künstlern.

Mit Gelschreibern

Geschenk in Packpapier wickeln, Schnüre drum, los geht’s.

Es klingt gleich vielleicht banal, aber das verleiht dem Geschenk eine persönliche Note. Mit dem Gelschreiber kann man nun auf das Backpapier einen schönen Gruß in schöner Schrift schreiben, selbst kleine Motive wie Herzchen oder Glocken oder sogar Weihnachtsbäumen draufzeichen und fertig ist das Design dieses Geschenkpapiers.

Mit Pinseln

Jetzt etwas anspruchsvolleres aber die Mühe wird sich lohnen! Man kann nämlich das Papier nach persönlichem Belieben färben.  Als erstes das Backpapier ausbreiten. Den Pinsel in die Farbe der Wahl tauchen (Achtung, Farbe darf nicht zu dickflüssig sein) und jetzt kommt der Spaßige Teil: Man darf so tun, als würde man Schlagzeug spielen und tadaaa! Durch den Schwung landen künstlerisch anspruchsvolle Farbkleckse auf dem Geschenkpapier. Trocknen lassen und schon kann das Geschenk kunstvoll verpackt werden.

 

#3:  Geschenke verpacken mit einer Klopapierrolle

Diese Geschenk-Verpack-Idee ist für die, die ein kleines Geschenk etwas schneller verpacken möchten:

  1. Klopapierrolle flach drücken
  2. Kanten einknicken
  3. Geschenk in die Papierrolle geben
  4. Zweite Seite der Rolle verschließen
  5. Zum Schluss mit einer Schleife verzieren

Und Zack: Geschenke verpacken leicht gemacht! Ziemlich süß und ein schmeichelhafter Hingucker!

 

#4 : Weihnachtsverpackung aus einer Chipstüte

Ja,ihr habt richtig gelesen: Eine Verpackung aus einer Chipstüte! Verrückt? Kann man wohl laut sagen! Aber überraschenderweise eine glänzend schöne weihnachtliche Verpackung! Und so geht es:

  1. Leere Chipstüte von innen nach außen stülpen
  2. Das Ganze gut saubermachen und schon hat man eine schöne Geschenktüte
  3. mit Schleifchen Verbinden und schon ist das Geschenk fertig


#5: Alte Zeitungen und Poster

Die zweite Chance für Zeitungen und Star-Poster. Sie sind meist bereits bunt, im Fall der Poster sogar schon glänzend. Aber auch Zeitungspapier lässt sich mit einer hübschen Schleife zu schönem Geschenkpapier umwandeln.

 

#6: Einweckgläser als Alternative zu Geschenkpapier

Nicht nur für Marmeladen oder Backzutaten geeignet. Einweckgläser sind auch hochwertige und stilvolle Geschenkverpackungen für kleine oder formbare Aufmerksamkeiten. Um den Überraschungsfaktor zu erhöhen, kann man die Außenseite bemalen oder mit Stoff beziehen. Man könnte sich auch überlegen  den Deckel mit Stoff überzuziehen, aber das ist natürlich Geschmackssache und auch eine Frage der Bastelgeschicktlichkeit.

 

#7: Pringles Rolle

Beim Hören dieser Idee wollen plötzlich alle beim Basteln helfen – also eher bei der Vorbereitung. Denn diese Chipsrolle muss ja zuerst geleert werden… Sie sehen: Diese Verpackung macht definitiv mehrmals Spass. Sobald die Rolle leer ist, geht der Spaß los:

  1. Rolle gut ausspülen und abtrocknen
  2. Dann besprayen, anmalen, rundum bekleben, bestempeln, was Sie wollen…
  3. Neue Chipsrolle öffnen und von vorne beginnen… ;-)

Sie sehen, mit viel Kreativität kann man auch aus den einfachsten Dingen richtig schöne Geschenke verpacken! Man muss nur seiner Kreativität seinen freien Lauf lassen! Man bedarf es eben nicht an kostspieligen Geschenkpapieren oder Verpackungen um den Menschen eine Freude zu bringen, manchmal sind es die einfachsten Dinge die das große Ganze im Gesamtpaket besonders und schön machen! M.M

Noch mehr Tipps & Tricks zu Weihnachten finden Sie hier.


Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: