Überraschung: „Parasite“ ist der große Oscar-Gewinner 2020!

Service Montag, 10. Februar - 2020 10:02

Der südkoreanische Regisseur Bong Joon-ho ist mit seinem Film „Parasite“ (4 Oscars) der Abräumer in den Königskategorien bei den Oscars 2020! Renée Zellweger („Judy“) und Joaquin Phoenix („Joker“) sind die besten Hauptdarsteller.

Gleichzeitig schreibt „Parasite“ damit Filmgeschichte. Erstmalig hat ein nicht-englischsprachiger Film die Königskategorie „Bester Film“ gewonnen. Dazu ist er „Bester Internationaler Film“ geworden und Bong Joon-ho hat oberndrauf nochmal zwei Statuen als „Bester Regisseur“ und für sein Buch als „Bestes Originaldrehbuch“ überreicht bekommen.

In der Klassenkampf-Satire geht es um einen Sohn aus einer armen Familie, der sich in einer reichen Familie beruflich einschleicht und nach und nach all seinen Angehörigen in deren Luxusanwesen Jobs verschafft. Der Film hatte vor den Oscars schon über 200 Preise gewonnen, darunter der Golden Globe und die Goldene Palme in Cannes.

Bei den Hauptdarstellern haben Joaquin Phoenix für seinen „Joker“ und Renée Zellweger als „Judy“ (ein Judy Garland Biopic) gewonnen.

Dick im Rennen aber schmal im Gewinnen waren die Netflix-Produktionen. Mit vielsagenden 24 Nominierungen war der Streamingdienst mit mehr Streifen im Rennen, als jedes andere Studio. Gewonnen haben aber letztlich nur zwei Filme. Laura Dern hat ihren ersten Oscar für „Marriage Story“ als „Beste Nebendarstellerin“ gewonnen. Und „American Factory“ ist der „Beste Dokumentarfilm“ geworden.

Ein weitere großer Favorit war der Anti-Kriegsfilm „1917“, der am Ende drei der Statuen einheimsen konnte: Beste Kamera, Bester Ton, Beste Visuelle Effekte.

Regielegende Quentin Tarantinos‘ „Once Upon A Time… In Hollywood“ ging auch vielversprechend ins Rennen, hat aber nur zwei Oscars gewonnen. Einmal fürs Beste Szenenbild und den ersten Schauspiel-Oscar für Brad Pitt als Bester Nebendarsteller.

Kult-Regisseur David Lynch hat den Ehrenoscar gewonnen. Sein neuestes absurdes Werk „What Did Jack Do?“ (Kurzfilm) läuft aktuell bei Netflix. Und die in Berlin lebende Isländerin Hildur Guðnadóttir hat sich den Oscar für die „Beste Filmmusik“ („Joker“) geholt.

Alle Gewinner im Überblick

Bester Film: Parasite

Beste Regie: Bong Joon Ho (Parasite)

Bester Hauptdarsteller: Joaquin Phoenix (Joker)

Beste Hauptdarstellerin: Renée Zellweger (Judy)

Bester Nebendarsteller: Brad Pitt (Once Upon A Time In Hollywood)

Beste Nebendarstellerin: Laura Dern (Marriage Story)

Bestes Originaldrehbuch: Parasite (Bong Joon Ho und Jin Won Han)

Bestes adaptiertes Drehbuch: „Jojo Rabbit“ (Taika Waititi)

Beste Kamera: 1917

Bestes Szenenbild: Once Upon A Time In Hollywood

Bestes Kostümdesign: Little Women

Bester Ton: 1917

Bester Schnitt: Le Mans 66

Bester Tonschnitt: Le Mans 66

Beste visuelle Effekte: 1917

Bestes Make-Up & Hairstyling: Bombshell

Bester Song: (I’m Gonna) Love Me Again (Rocketman)

Beste Filmmusik: Hildur Guðnadóttir (Joker)

Bester animierter Spielfilm: Toy Story 4

Bester animierter Kurzfilm: Hair Love

Bester Kurzfilm: The Neighbors‘ Window

Bester Dokumentarfilm: American Factory

Bester Dokumentar-Kurzfilm: Learning to Skateboard in a Warzone (If You’re a Girl)

Bester internationaler Film: Parasite (Südkorea)

Foto: Bong Joon Ho / Facebook

Das könnte Sie auch interessieren:


Tags: